Wir haben (vorerst) fertig!

Die abschließende Episode ist im Kasten, damit endet unser Podcast an dieser Stelle. Vorläufig, denn irgendwann geht es bestimmt wieder weiter. Spätestens dann, wenn es ein neues Abenteuer von Böhme & Dost gibt. Und bis dahin? Nun, wir werden sehen.

Heute wird nur wenig gelesen, denn die Schlussbemerkungen zu Mord Hahneberg sind eher knapp gehalten. Dafür gibt es jede Menge Geplauder, das sogar fast durchgehend mit der Schriftstellerei zu tun hat. Dabei reden wir über Hobbyautoren, die eben auch Autoren sind, den hart umkämpften Büchermarkt und auch darüber, dass die Autoren untereinander durchaus zusehen müssen, sich nicht gegenseitig „die Preise zu versauen“. Insbesondere deshalb, weil nicht jeder in der komfortablen Lage wie ich ist, das Schreiben nur aus Spaß nebenbei zu machen, andere müssen davon tatsächlich leben.

Nun denn, es wird also teilweise echt philosophisch und ganz am Ende gibt es noch einen Aufruf. Denn natürlich haben wir uns Gedanken dazu gemacht, wie es jetzt weitergeht. Nicht hier im Podcast, aber mit dem Podcasten ganz allgemein. Da sind nämlich durchaus ein paar Ideen im Raum, für die jedoch Unterstützung benötigt wird. Und dann gibt es noch ein kleines Bonbon, denn der Titel meines aktuellen Buches, das sich schon beinahe auf der Zielgeraden befindet, wird verraten. Aber hört selbst! 🙂

schrottie Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.