Alles neu denken

Wie schafft man es, einen enorm hohen Output an Büchern zu schaffen? Was haben wir in der letzten Folge zu berichten vergessen? Und weshalb wird die nächste Folge erst in 14 Tagen erscheinen? Die Antworten auf diese, aber auch auf die Frage, was ich bei der Kapitelaufteilung des nächsten Buches ganz dringen berücksichtigen muss, gibt es in der heutigen Podcast-Episode.

Darüber hinaus wird natürlich gelesen, mal wieder eines der etwas längeren Kapitel, weshalb ich beinahe 50 Minuten lang meine Stimme in der „Hille der Hötze“ strapazieren musste. Was dann auch in allerlei Verhasplern mündete. Aber es dürfte trotzdem alles gut zu verstehen sein. Und natürlich hervorragend betont, wie Evy abschließend noch zu Protokoll gab. Natürlich nicht, ohne vorher irgendwas unverständliches von wegen „fast eingeschlafen“ zu erzählen. Tses! 😉

Links zur Folge

Kapitelinhalt anzeigen…

Böhme und Dost treffen sich zunächst mit Leo bei Rita und Anja um die bisherigen Ermittlungsergebisse miteinander abzugleichen. Anschließend haben sie noch ein Treffen mit Frau Klingelhöfer, die interessante Dinge zum Broi zu berichten weiß. Da dies aber alles Hörensagen ist, versuchen die beiden erneut, mit dem Brot zu reden und siehe da, es gelingt. Der jedoch kann alle Vorwürfe entkräften. So langsam schwinden die Verdächtigen…

schrottie Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.